Arbeitslosigkeit in Delmenhorst sinkt – Experten befürchten einen Anstieg im nächsten Jahr

02. 11. 2016 um 16:19:09 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Immer weniger Delmenhorster sind arbeitslos. Dies geht aus den aktuellen Zahlen hervor, welche die Bundesagentur für Arbeit heute veröffentlicht hat. Demnach waren im Oktober 4.070 Einwohner ohne Arbeit. Damit lag die Arbeitslosenquote bei 10,3 Prozent. Das ist ein Rückgang von 110 bzw. 0,3 Prozent gegenüber September.
 
Von den als arbeitslos Gemeldeten befanden sich 909 Menschen in Maßnahmen zur aktiven Arbeitsförderung (SGB III). Darunter fallen unter anderem berufsvorbereitende Maßnahmen und die Kostenübernahme für eine außerbetriebliche Berufsausbildung. Den Erwerbslosen standen 708 offene Stellen gegenüber, die nicht besetzt werden konnten. Dies ist eine Steigerung von 232 gegenüber September. Im Vorjahr waren es nur 475 offene Stellen.
 

Niedrigste Arbeitslosenquote in Deutschland seit 1991

Auch in der Nachbarstadt Bremen fiel die Entwicklung positiv aus. Hier waren im Oktober 2.7160 Erwerbslose registriert. Die Quote lag damit bei 9,4 Prozent. Der Rückgang gegenüber September betrug 133, die Quote blieb gleich. Bundesweit lag die Zahl der Arbeitslosen bei 2,54 Millionen. Das waren 5,8 Prozent aller Erwerbstätigen. Eine niedrigere Quote gab es zuletzt 1991.
 

Experten erwarten Anstieg im nächsten Jahr

Der Rückgang im Herbst wird vor allem auf saisonale Gründe zurückgeführt. So stellen viele Firmen erst nach den Werksferien neue Mitarbeiter ein, während zahlreiche Studenten ihr Studium zum Wintersemester beginnen. Ökonomen rechnen allerdings mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit im kommenden Jahr. Gründe hierfür liegen in einem prognostizierten schwächeren Wirtschaftswachstum. Zudem wird erwartet, dass die Zahl arbeitslos gemeldeter Flüchtlinge im kommenden Jahr ansteigen wird.
 
Aktuelles Zahlenmaterial auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit: Zahlen für Delmenhorst




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung