Antiviren-Software-Anbieter: Websuche nach Sarah Connor besonders gefährlich

01. 10. 2014 um 13:41:18 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Der Software-Security-Hersteller McAfee hat ein Ranking mit deutschen Promis erstellt, deren Name besonders häufig von Hackern missbraucht werde, um Nutzer auf virenverseuchte Seiten zu locken. Auf Platz 1 der Promi-Liste: Sarah Connor.
 
Wer nach Sarah Connor im Internet sucht und unbedarft jede beliebige Seite öffnet, ist virengefährdet. Denn Sarah Connors Name wird laut einer Untersuchung des Antivirenprogramm-Herstellers McAfee 2014 am meisten missbraucht, um Internetnutzer auf mit Schadsoftware verseuchte Seiten zu locken. Die Wahrscheinlichkeit, bei der Suche nach der Pop- und Soulsängerin mit Delmenhorster Wurzeln auf einer Seite mit Schadsoftware zu landen, liege bei über 12 Prozent. Auf den Plätzen 2 und 3 des Rankings folgen Michelle Hunziker (11 Prozent) und Veronica Ferres 10 Prozent). Platz 4 belegt Sylvie Meis. Erst auf Platz 5 landet mit Christoph Maria Herbst der erste Mann.
 

Hacker nutzen Beliebtheit der Promis aus

Dabei nutzen die Hacker die Beliebtheit von Suchbegriffen aus, um Internetnutzer auf mit Schadsoftware präparierte Seiten zu locken. „Promi-Namen in Verbindung mit ‚Bild‘ oder ‚Video‘ gehören zu den am häufigsten verwendeten Suchkombinationen überhaupt“, sagt Andreas Volkert, Retail Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Hacker nutzten demnach die öffentliche Faszination rund um die VIPs und locken Fans auf Seiten, die ihren Rechner mit Schadprogrammen infizieren, die persönliche Daten bis hin zu Kreditkarteninformationen ausspähen. „Mit unserer Hitliste der gefährlichsten Promis wollen wir dazu beitragen, dass Nutzer nicht auf scheinbar attraktive Angebote von Hackern hereinfallen“, sagt Volkert.
 
Top-10 der gefährlichsten VIPs in Deutschland (laut McAfee) im Jahr 2014
1. Sarah Connor
2. Michelle Hunziker
3. Veronika Ferres
4. Sylvie Meis
5. Christoph Maria Herbst
6. Cosma Shiva Hagen
7. Boris Becker
8. Lilly Becker
9. Michael Schumacher
10. Cathy Fischer
 

Skepsis schützt

Als Gegenmaßnahme hilft meist gesundes Misstrauen: Hacker wollen Nutzer dazu verführen, getarnte Schadprogramme auf den Rechner zu laden. Downloads sollten Nutzer deshalb nur von ihnen bekannten, vertrauenswürdigen Seiten erlauben. „Kostenloser Download“ gilt als besonders beliebt unter den gefährlichsten Suchkombinationen.
 

Lockmittel VIP-Mail

Promis werden von Hackern auch gerne für Phishing-Angriffe verwendet. E-Mails mit Hinweisen auf exklusive Stories, Bilder, Videos – die oft auch einen Login oder persönliche Daten abfragen – seien fast alle gefälscht.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung