Zukunft des Pultern-Areals: NABU ist gegen Gewerbe + Erholung

10. 09. 2014 um 14:19:58 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Der Abriss des ehemaligen Landgasthauses „Zur Pultern“ soll nächste Woche beginnen. Doch der NABU Delmenhorst spricht sich jetzt aufgrund von Biotop- und Artenschutz gegen die Abbruch- und Bebauungspläne der Stadt aus.
 
Die 2004 niedergebrannte Gaststätte „Zur Pultern“ soll ab dem 15. September abgerissen und die Fläche für ein kombiniertes Gewerbe- und Erholungsgebiet verwendet werden. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V. hält die Zukunftspläne der Stadt jedoch nicht für normgerecht. Vor allem im Hinblick auf Biotop- und Artenschutz sei der geplante Eingriff nicht zu unterstützen. „Schon allein die Baumaßnahmen würden diesen sensiblen artenreichen Bereich derart beeinflussen, dass sowohl der Wasserhaushalt, als auch wertvolle Grünstrukturen eine erhebliche Beeinträchtigung erfahren würden“, äußert Mitarbeiterin Margitta Spiecker in einer Pressemitteilung.
 

“Kein Platz für gewerbliche Fläche”

Die dort angesiedelten Pflanzen und Tiere, die teilweise sogar auf der “Roten Liste” für gefährdete Arten stünden, sollten weiterhin ihr Rückzugs-, Jagd- und Brutgebiet wahrnehmen können, fordert der NABU. Nach dessen Einschätzung würde ohnehin der gesetzlich vorgeschriebene Erhalt der ökologischen Strukturen auf dem Pultern-Areal kaum noch Fläche für ein rentables Gewerbegebiet hergeben. Der Verein spricht sich daher dafür aus, dass das Gebiet für den Naturhaushalt und Erholungsanspruch der Bürger erhalten bleibe.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Es wäre zu schade auf dem Pultern-Areal Gewerbe anzusiedeln , davon haben wir hier in Delles ja genug . Z.B das zwischen der Grundschule Stickgras und dem ehemaligem Praktikergelände an der Sykerstrasse ! Als Delmenhorster würde ich mir wünschen , daß dort Tiergehege mit Eintritt dort einzug hält , und zwar sowas wie wir früher hatten , nämlich den : Heinekes Tierpark !!!! Dort sind wir als Kinder oft gewesen . MfG, Ronald Müller Delmenhorst

Sicherlich ist es richtig, dass grosse Areale von ausgewiesenen Gewerbegbiete noch völlig ungenutz brach liegen.

Ein schönes Erholungsgebiet, bis dann Gewerbegebiete in Delles “knapp” werden, was wohl bis zum Nimmerleinstag hier nicht passieren wird.

Da der NABU sogar vor Jahren einen Kurs der VHS (Horoskopberechnungen) moniert hat, ist dieser Verein für mich nicht ganz……. !!!!