Ab heute: Islamische Gemeinden laden Flüchtlinge zum Opferfest ein

24. 09. 2015 um 12:42:57 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Ab heute feiern Muslime weltweit vier Tage lang das Opferfest, das als eins der wichtigsten muslimischen Feste gilt. Die Islamischen Gemeinden Delmenhorst (IGD) laden die Delmenhorster Flüchtlinge ein, daran teilzunehmen.
 
Mit dem Opferfest gedenken Muslime der bestandenen göttlichen Probe Abrahams, bei der Abraham bereit war, Allah seinen Sohn Ismael zu opfern. Als Allah die Bereitschaft sah, stoppte er Abraham. Stattdessen wurde daraufhin ein Bock geopfert. Wie die IGD mitteilt, sei das Opferfest auf der ganzen Welt, aber auch in Delmenhorst, zu einem Tag geworden, an dem mehr Liebe, Fürsorge und Solidarität geschenkt wird. In diesem Sinne hat die IGD dieses Jahr an die Flüchtlinge gedacht. Die drei islamischen Gemeinden (Ditib, DIBV, Mevlana) laden daher an allen vier Tagen des Opferfests die Delmenhorster Flüchtlinge ein.

Programm von heute bis Sonntag

 
Am heutigen 24. September 2015 um 18 Uhr findet eine Fleischverteilung statt, das Fleisch darf auch mit nachhause genommen werden. Am morgigen 25. September 2015 findet um 18 Uhr eine gemeinsame Mahlzeit statt, am Samstag, 26. September 2015 um 18 Uhr wird es ein weiteres gemeinsames Mahl geben. Am Sonntag, 27. September 2015, werden um 14 Uhr Süßigkeiten und Geschenke an die Kinder verteilt. Treffpunkt ist an allen Tagen die Stadionhalle in der Düsternortstr. 55.
 
Die IGD laden alle Delmenhorster Flüchtlinge ein, daran teilzunehmen und haben bereits auch Kontakt über die ehrenamtlich tätigen Integrationslotsen hergestellt.



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare