7-jähriger Junge aus Bremen braucht Knochenmarkspende

12. 06. 2014 um 11:09:11 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Delmenhorster gelten als hilfsbereit. Deshalb posten wir hier mal eine Meldung, die einen Jungen aus Bremen betrifft. Der 7-jährige Yiğit hat Blutkrebs. Eine Stammzelltransplantation ist nach Angaben der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) seine einzige Überlebenschance. Um ihm und anderen Blutkrebspatienten weltweit zu helfen, organisieren seine Familie und Freunde eine Registrierungsaktion.

Werbung
Yigit leidet ist an Mittelmeeranämie erkrankt, einer schweren Erbkrankheit des blutbildenden Systems. Zwar wurde die Diagnose schon vor vier Jahren festgetellt, doch mittlerweile steht fest: Der siebenjährige Schüler kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen im Blut gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Yigit muss ständig zu Untersuchungen in die Klinik und regelmäßig Bluttransfusionen auf sich nehmen.
 

Suche bislang erfolglos

Es kommt nur sehr selten vor, dass zwei Menschen nahezu identische Gewebemerkmale haben. Im günstigsten Fall liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1:20.000, bei seltenen Gewebemerkmalen findet sich eventuell unter mehreren Millionen kein ’genetischer Zwilling’. Wie die DKMS weiter mitteilt, ist die Suche aber auch deshalb so schwer, weil noch immer viel zu wenig Menschen als potenzielle Stammzellspender zur Verfügung stehen. Wer sich nicht in eine Spenderdatei aufnehmen lässt, kann nicht gefunden werden. Bislang war die weltweite Suche nach einem passenden Stammzellspender für Yigit jedenfalls erfolglos.
 

Angehörige organisieren Registrierungsaktion

Um ihm zu helfen, organisieren Freunde und Familie gemeinsam mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei eine Registrierungsaktion und hoffen, dass möglichst viele Menschen aus der Region die Gewebemerkmale ihres Blutes bestimmen lassen. Jeder, der sich als potenzieller Stammzellspender in die DKMS aufnehmen lässt, ist eine weitere Chance für Patienten weltweit und kann vielleicht schon morgen zum Lebensspender werden.
 

Senator als Schirmherr

Bremens Gesundheitssenator Dr. Hermann Schulte-Sasse hat die Schirmherrschaft für die Registrierungsaktion übernommen. „Solidarische Werte in einer Gemeinschaft kann nur derjenige vermitteln, der Sie auch vorlebt. Eine Typisierung kann unabhängig vom konkreten Einzelfall Leben retten. Ich unterstütze die Aktion der DKMS daher gerne.“
 
Registrierungsaktion:
Sonntag, 22. Juni 2014
12 – 18 Uhr

DITIB Türkisch-Islamische Gemeinde
zu Bremen e.V.
Selimiye Moschee
Kreinsloger 126
28777 Bremen
 
Wer für die DKMS spenden möchte:
IBAN DE 972 00 505 501 21 714 92 42
BIC HASPDEHHXXX
Sparkasse Hamburg
 
Hier das Flugblatt zur Aktion als PDF-Datei.

Weitere Fragen zu der Aktion beantwortet Frau Demet Kaygusuz von der DKMS unter kaygusuz@dkms.de.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung