47-Jährige stirbt bei Glätteunfall – Verursacherin zu schnell unterwegs

13. 12. 2017 um 08:46:18 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Ein Todesopfer forderte ein Glätteunfall am gestrigen Dienstag, 12. Dezember, in Debstedt im Landkreis Cuxhaven. Der Vorfall ereignete sich gegen 20 Uhr.
 
Eine 56-jährige Fahrerin war mit ihrem Geländewagen auf der Neuenwalder Straße Richtung Neuenwalde unterwegs. Auf der Brücke der A27 kam sie wegen zu hoher Geschwindigkeit auf eisglatter Fahrbahn in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte sie frontal in ein anderes Auto.
 

Auto kommt auf Leitplanke zum Stehen

Der andere Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls 25 Meter zurück geschleudert und blieb auf der Leitplanke stehen. Dessen 47-jährige Fahrerin wurde eingeklemmt und erlag noch vor Ort ihren schweren Verletzungen. Die Unfallfahrerin selbst erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. An beiden Autos entstand Totalschaden.
 
Foto von Nonstop News: Bei dem Unfall wurde das Auto des Opfers schwer beschädigt. Dessen Fahrerin starb noch vor Ort.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare