3. Charity-Golf-Turnier am 20. Mai – Hoffen auf 60 Teilnehmer

25. 04. 2017 um 08:54:10 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Golffreunde sollten sich 12 Uhr am 20. Mai rot im Kalender anstreichen. Dann findet das 3. Charity-Golf-Turnier statt. Auf dem Golfplatz Oldenburger Land können die Teilnehmer dabei nicht nur jede Menge Spaß erleben, sondern auch für einen guten Zweck spenden.
 
Gespielt wird in Vier-Personen-Teams, die vor dem Start zusammengestellt werden. Dabei werden gute und weniger gute Spieler zusammen gelost, um die Chancen gleichmäßig zu verteilen. Ehepaare können Wünsche äußern, ob sie zusammen oder getrennt spielen wollen.
 

2016 mit 45 Teilnehmern

“Letztes Jahr hatten wir 45 Teilnehmer und 7.500 Euro an Einnahmen”, resümierte Hans-Ulrich Salmen, Geschäftsführer der Stadtwerkegruppe Delmenhorst (SWD). Die SWD bildet zusammen mit der Ergo und RDG Gebäudeservice die Hauptsponsoren des Turniers. Dazu kommen als kleinere Sponsoren die Sportpraxis Zirwen, die Volksbank Delmenhorst-Schierbrok und Dino Bremen. “Wir hoffen, diesmal über 60 Teilnehmer zu kommen.” Maximal könnten 80 Spieler teilnehmen.
 

Etabliertes Turnier

“Das Turnier ist etabliert”, stellte Salmen fest. “Es geht darum, Spaß zu haben und Gutes zu tun. Da freu ich mich schon drauf.” Während die drei besten Mannschaften regulär ausgezeichnet werden, können sich auf die anderen Teilnehmer auf Sonderpreise freuen. So werden zum Beispiel in der Kategorie “nearest to the line” Teams prämiert, die am nächsten an eine Linie heran kommen, die auf dem Boden einer Bahn gezeichnet wird. Thomas Niekau von der RDG ergänzte: “Das ist kein Einzelwettkampf, hier geht es um die Mannschaft.” Gleichzeitig könnten die Teilnehmer so neue Leute kennenlernen.
 

Einhamen für Kinder und Jugendliche

Die Teilnahmegebühren von 65 Euro pro Person – Essen und Getränke inklusive – gehen in diesem Jahr an drei Organisationen: Trauerland, dem Förderverein Palliativstation Delmenhorst und Gesundheit im Kindesalter. “Trauerland ist ein Verein, der 1999 gegründet wurde”, erklärte dessen Botschafter Thomas Schaaf, der dieses Jahr auch Schirmherr des Turniers ist. “Er kümmert sich um Kinder und Jugendliche, die eine nahestehende Person verloren und Schwierigkeiten haben, das Erlebnis zu verarbeiten.” Etwa 200 Kinder werden von Ehrenamtlichen bei der Trauerbewältigung unterstützt.
 
Der Förderverein Palliativstation Delmenhorst wiederum kümmert sich um die Palliativstation im Josef-Hospital Delmenhorst. Er will so die Versorgung der dortigen, todkranken Patienten sicherstellen und zugleich über Palliativmedizin aufklären. Die dritte Organisation im Bunde ist der Verein Gesundheit im Kindesalter. Dieser unterstützt Projekte zur Förderung der Gesundheit von Kindern. “Es freut uns, dass wir Kindern und Jugendlichen in Delmenhorst und Umgebung helfen können”, sagte Salmen. Andreas Dröber von der Ergo fügte hinzu: “Was gibt es schöneres, als Sport und Spenden zu verbinden?”
 
Anmeldungen sind bis zum 13. Mai über diese Nummer möglich: (04 4 82) 82 80.
 
Foto: Halten schon den Pokal für das beste Team bereit (v.l.n.r.): Thomas Niekau von der RDG, Hans-Ulrich Salmen von der Stadtwerkegruppe Delmenhorst, Schirmherr Thomas Schaaf und Andreas Dröder von der Ergo.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung